#kreatiefgründig: LIFE GOALS 2018



Der Beginn eines neuen Jahres scheint der perfekte Zeitpunkt für einen Neuanfang zu sein. Wir schlagen die erste Seite unseres noch unbeschrieben Kalenders oder Planners auf und starten mit dem 1. Januar in ein neues Jahr, in dem alles noch vor uns liegt. Für viele ist das der Moment, um sich neue life goals zu setzen.






life goals 2018

Ich gehöre ja eigentlich zu jenen Menschen, die keine Neujahrsvorsätze haben. Nicht, weil ich es nicht für wichtig halte, sich Ziele zu setzen oder schlechten Angewohnheiten den Kampf anzusagen. Sondern vielmehr, weil ich nie so richtig verstanden habe, warum das an ein bestimmtes Datum geknüpft sein muss… Wenn ich etwas ändern möchte, dann kann ich das auch während des Jahres, jederzeit. Dazu braucht es kein besonderes Datum und keinen Jahreswechsel. Bis jetzt. 2017 haben sich einige Dinge in meinem Leben herauskristallisiert und einiges ist mir gegen Ende des Jahres so klar geworden, dass ich mich entschlossen habe, nun doch Ziele und Pläne für 2018 zu schmieden. Und irgendwie habe ich heuer viel stärker als sonst das Gefühl, dass es Zeit für einen Neuanfang ist. Allerdings nehme ich mir fürs neue Jahr keine typischen Vorsätze wie „5 Kilo abnehmen“ vor, sondern möchte mein Leben damit einfach noch lebenswerter gestalten! Passend zum Jahresbeginn haben sich Katii und ich daher gedacht, dass wir unsere life goals in einem neuen #kreatiefgründig Beitrag mit euch teilen wollen! Schaut gerne auch auf Süchtig nach vorbei und findet heraus, was Katii sich für 2018 vorgenommen hat.

dissertation

Mein einziger Neujahresvorsatz, der kein life goal sondern eher einer im klassischen Sinn ist, bezieht sich auf meine Dissertation. Die Doktorarbeit ist ein Projekt, das mir mittlerweile schon etwas schwerer im Magen liegt und das ich 2018 unbedingt zum Abschluss bringen möchte. Aufgrund der beruflichen Umorientierung Ende 2016 ist das gute Stück leider viel zu lange unbearbeitet auf meinem Schreibtisch gelegen und geistert seither in meinem Hinterkopf herum. Höchste Zeit also, damit abzuschließen.

getting fit again

Oh, wie mir Sport fehlt! Als ich mit Peter vor über 4 Jahren zusammengekommen bin, habe ich mit Kraftsport begonnen und war 3-5x in der Woche im Fitnessstudio, viel draußen und in den Bergen wandern. Bis mir vor 1,5 Jahren mit der Arbeit einfach alles zu viel wurde. Also wollte ich die Sporteinheiten zunächst mal reduzieren, hab aber – wie immer, wenn ich mir eine Gewohnheit einreißen lasse – nie mehr damit angefangen. Und obwohl mir der Sport seither jeden Tag fehlt, habe ich einfach nie mehr damit angefangen. Das Verlangen, mich endlich wieder zu bewegen, ist Ende des Jahres aber immer stärker geworden. Und dank John Harris Fitness hab ich jetzt auch den perfekten Ansporn um meinen Neujahresvorsatz umzusetzen! Ab nächster Woche werd ich dort trainieren 🙂 Bei John Harris gibt’s jetzt übrigens an allen Standorten einen Monat gratis bei jeder Neuanmeldung bis 15.1.2018!

healthy lifestyle

Mit healthy lifestyle meine ich nicht etwa, dass ich abnehmen oder 2018 mir den mega Bikinibody auftrainieren will. Vielmehr möchte ich wieder mehr auf mich und meinen Körper achten. Mit starken Migräneanfällen und einem Dezember, in dem Schmerzen meine täglichen Begleiter waren (heftige Weisheitszahn-OP und dann Grippe) ist 2017 mein Body nicht gerade geschont worden. Außerdem hat sich mit dem Aufgeben des Sportelns leider auch meine Ernährungsweise zum Negativen entwickelt. Seit ich in der Agentur arbeite, ernähre ich mich echt ungesund, koche kaum noch etwas und nasche viel zu viel. Zeit für eine Veränderung! Zu einem healthy lifestyle gehört aber auch der Kopf. Ich mach mir gerne viel zu viele Gedanken über alles und jeden. Meine Stimmung leidet oft darunter, daher will ich aufhören, mich über Dinge zu ärgern oder mir darüber den Kopf zu zerbrechen, die ich ohnehin nicht ändern kann!

bewusst abschalten

Dieser Punkt hängt ganz eng mit meinen healthy life goals zusammen. Egal ob ich im Freizeit- oder Arbeitsstress versinke, an der Dissertation feile oder am Blog arbeite. Ich muss immer etwas tun, bin immer in Bewegung und gönne mir viel zu wenige Pausen, in denen ich einfach mal abschalte. Beim Lesen meiner Life Updates vom letzten Jahr habe ich festgestellt, dass ich so ziemlich jeden Monat erwähnt habe, wie sehr ich mich nach mehr Ruhe sehne. Mit heftigen Migräneanfällen hat mir mein Körper ab Mai auch gezeigt, dass es ihm zu viel wird und Ende des Jahres hab ich endlich begriffen, dass ich meinem Körper und Geist zuliebe umdenken muss. Und so zieht es mich, wie ich euch bereits in meinem letzten Beitrag BEING OUTSIDE: AN OUTDOOR LOOK verraten habe, in den letzten Wochen immer mehr in die Natur hinaus.

reisen, reisen, reisen

Wie ihr wisst, liebe ich es zu reisen und Peter und ich sind gerne und viel unterwegs. Dennoch ist eines meine life goals 2018: noch mehr reisen! Und damit meine ich gar nicht unbedingt (und nur) in weit entfernte Länder. Auch in unserer Umgebung gibt es so viele schöne Ziele, die sich perfekt für einen Day Trip eignen und so habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, unser schönes Österreich zu erkunden! Überhaupt sind es momentan die Berge und ihre stille Winterlandschaft, in denen ich mich einfach wahnsinnig frei fühlen.
Wie steht ihr zu Neujahresvorsätzen? Welche life goals habt ihr für 2018?

Startet gut in die neue Woche,
xx Sarah-Allegra


Pics by Peter Grüllenberger and tvkfotografie

Folge:

10 Kommentare

  1. 5. Januar 2018 / 10:18

    meine liebe Sarah-Allegra,
    ich mache mir selber ja nichts aus Neujahrsvorsätzen, bzw. mache sie nicht 😉
    aber ich finde auch, dass es ganz wichtig ist, dass man im Leben Ziele und Wünsche formuliert! zwar braucht es dafür eigentlich keinen Jahreswechsel, aber für viele ist diese “magische Grenze” wohl ein anboluter Ansporn 😉
    meine Ziele orientieren sich auch eher an ganz persönlichen Aufgaben 🙂
    ein großes Projekt wird auch weiterhin das De-Cluttering sein, dass ich vl auch mehr am Blog miteinbinden werde. aufräumen scheint mir gerade so gut zu tun, persönlich wie auch sachlich 😉

    ich wünsche dir nochmal einen wundervollen Start für 2018 und v.a. ganz viel Gesundheit und Spaß an deinen Zielen und Plänen!
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  2. 5. Januar 2018 / 10:31

    Gerade die Gesundheit wird ja oft vernachlässigt, auch von mir! Obwohl ich eine Autoimmunkrankheit habe, vergesse ich es oft ein Gang runter zu schalten, bis es schon zu spät ist. Draußen sein finde ich auch super, gerade in Österreich gibt es so viele schöne Orte und Plätze (ich bin immer noch immer begeistert das wir ein Wald hinter unsere Wohnsiedlung haben…ein WALD!).

    Ich wünsche dir alles Gute für 2018!

    LG, Rosie //Curvy Life stories

  3. 5. Januar 2018 / 10:50

    Ich will auch wieder viel reisen, aber das mache ich ohnehin jedes jahr. Daher nehme ich mir auch nicht wirklich etwas vor und lass alles auf mich zukommen.

    Happy new year Liebes
    http://carrieslifestyle.com

  4. 5. Januar 2018 / 20:23

    Ich finde Vorsätze eine schöne Idee, zumindest hält man die Vorsätze dann
    im Januar durch. Mein Vorsatz für dieses Jahr ist es Kinderstunden für meine
    AuPair Monate zu sammeln. Außerdem will ich auch ganz viel reisen.
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com

  5. Patty
    7. Januar 2018 / 18:06

    Wow sind das wunderschöne Bilder. Bin ja immer total begeistert von Bildern im Schnee,
    da bei uns der Schnee meist nicht wirklich liegen bleibt. Für das Jahr 2018
    wünsche ich dir alles gute 🙂 <3

  6. 8. Januar 2018 / 15:52

    Hey Sarah-Allegra,
    lange Zeit hatte ich auch keine Neujahrs-Vorsätze. Mittlerweile finde ich, bietet sich diese hoffnungsvolle Stimmung am Anfang des Jahres einfach an. Es ist wie ein unbeschriebenes Blatt Papier.
    Wenn dich meine Vorsätze interessieren, schau doch mal auf meinem Blog vorbei. Ich würde mich sehr freuen. Übrigens super schöne Fotos, ich wünschte wir hätten hier auch so viel Schnee gehabt, zumindest an den Feiertagen…
    Und noch eine Frage: Ich finde deinen Namen super interessant. Ist das ein Künstlername? Und woher stammt er?

    Love, Julia
    http://www.postvonjulia.de

  7. 8. Januar 2018 / 15:55

    Tolle Vorsätze! Ich setze – genau wie du – auch auf einen healthy lifestyle! Bin auch migränegeplagt und merke einfach, dass es mir viel besser geht wenn ich ab und an mal ein wenig Ausdauersport mache und nicht nur Süsses sondern auch Gesundes nasche 🙂 Und zum Thema Reisen muss ich wohl nicht viel sagen – da geht’s mir auch exakt so wie dir! Gute Idee, auch nach näheren One-Day-Trip-Zielen Ausschau zu halten. Häufig vergessen wir, wie toll unsere Umgebung ist!
    Alles Liebe fürs 2018 für dich, x Mirjam | http://www.miiju.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.