#HOFERWEINREISE: ZU GAST BEI LEO HILLINGER




Ich liebe Wein. Für mich gibt es kaum etwas Entspannteres, als den Tag bei einem gepflegten Gläschen ausklingen zu lassen. Umso genialer fand ich, im August einen Blick hinter die Kulissen des Weingutes von Leo Hillinger werfen zu dürfen. Mehr zur feuchtfröhlichen #hoferweinreise verrate ich euch im Beitrag…


werbung: bezahlte zusammenarbeit mit HOFER



Ende August ging es gemeinsam mit einigen Blogger-Kollegen anlässlich der #hoferweinreise nach Jois im Burgenland – zu niemand geringerem als Leo Hillinger. Wir durften einen Blick hinter die Kulissen des Weingutes werfen und beim gemeinsamen Abendessen sogar mit dem Star-Winzer plaudern.

Das Weingut Leo Hillinger

1990 übernimmt Leo Hillinger mit gerade mal 23 Jahren den Betrieb seines Vaters. Dank kreativer Innovationen verzeichnet er bald markante Qualitätssteigerungen und Umsatzzuwächse. Reisen nach Südafrika, Australien, Neuseeland und Kalifornien, auf denen er mit der naturnahen Bewirtschaftung der Rebflächen in Berührung kommt, tragen wesentlich zu seinem Erfolg bei.
Heute sind Leo Hillingers Weine weit über Österreich hinaus bekannt. Mehr als 50 Prozent der gesamten Weinproduktion wird in 19 Länder exportiert. 2008 startete der Winzer ein ganz besonderes Projekt für eine an Brustkrebs erkrankte Mitarbeiterin: Er widmet ein Eigenlabel seines Schaumweines „Secco“ der Pink Ribbon-Aktion. Pro verkaufter Flasche geht 1€ geht an die Österreichische Krebshilfe.



Das Projekt Flat Lake

Zusammen mit motivierten Winzern aus der Region hat Leo Hillinger für HOFER die Marke Flat Lake gegründet. Dieses Projekt zur Nachwuchsförderungen gibt jungen Winzern die Chance, Wein zu produzieren. Mit der Unterstützungen Leo Hillingers entstehen somit hochwertige Weine, die exklusiv bei HOFER erhältlich sind. Flat Lake verspricht dabei ein hervorragendes Endprodukt und kompromisslosen Qualitätsanspruch. Je nach verfügbarerer Menge werden die Flat Lake Weine ganzjährig oder nur für einen bestimmten Zeitraum angeboten.


Auf #hoferweinreise

Wenn mich eine Einladung von HOFER erreicht, freu ich mich immer ganz besonders. Denn eines muss gesagt sein: Die lieben Mädels lassen sich immer ordentlich etwas für Ihre Gäste einfallen! Von demher war ich – auch unabhängig vom äußerst verführerischen Thema der Reise – gespannt, was uns in Neusiedl am See erwarten würde…
Ein Shuttle brachte uns zum Weingut Leo Hillinger, wo wir von unserem Guide Michael und einem Gläschen Rosé Secco in der Degustationslounge in Empfang genommen wurden und mehr über das Weingut erfuhren. Das neue Weingut in Jois wurde übrigens 2004 gebaut und ich hab mich sofort in die moderne Architektur verliebt. Während ein Großteil des Betriebsgebäudes im Erdreich vergraben und mit Weinreben bepflanzt ist, scheint die Lounge über dem Boden zu schweben. Im Inneren erhalten die Besucher Einblicke in die verschiedenen Arbeitsbereiche eines Winzers.



Der Weinkeller und eine Traktor-Tour „to the HILL“

Danach folgte eine Traktor-Tour „to the HILL“ mitten durch die malerischen Weinberge – natürlich inklusive Weinverkostung. An unserem Ziel mussten wir uns erstmal mit einer leckeren Jause und noch mehr Wein stärken, haha 😉 Das Wetter war einfach traumhaft und die Stimmung perfekt.
Zurück am Weingut erwartete uns eine Führung durch Hillingers Weinkeller. Die Technik der Produktionsstätte zählt zu den modernsten Europas und die ausgewählten Trauben werden in computergesteuerten Edelstahltanks vinifiziert. Der direkt unter dem Degustationsraum gelegene Barrique Weinkeller bildet das Herzstück des Weingutes. Das Barrique wird bei Weißweinen in erster Linie zur Gärung, bei Rotweinen ausschließlich zur Lagerung eingesetzt.



Weinverkostung mit Leo Hillinger himself

Als Nachmittagsprogramm standen noch einige Spiele wie Minigolf, Würfeln und Zielschießen mit einem Lasergewehr auf dem Programm – mit dem einen oder anderen Schlückchen Wein kein Problem 😉
Ausklingen ließen wir den Tag im Hill Heiligenkreuzer Keller in Winden am See. Der im frühen 19. Jh. errichtete Gewölbekeller diente ursprünglich der Weinproduktion und Lagerung des Stiftes Heiligenkreuz, wurde von Leo Hillinger 2017 gekauft und seither als Eventlocation genutzt. Hier stieß auch Leo Hillinger himself zu uns und führte uns während des herrlichen Abendessens persönlich durch die Verkostung seiner besten Weine.






Vielen lieben Dank an dieser Stelle an HOFER für den wundervollen und spannenden Tag!

Folge:

10 Kommentare

  1. 24. September 2018 / 10:11

    Hallo Sarah-Allegra
    Das sieht ja wirklich nach einem ganz tollen Tag aus! Ich habe früher auch immer gerne Wein getrunken, da ich aber eine Sorbitintolleranz habe und deswegen eigentlich keine Trauben darf, ist leider damit Schluss. Mittlerweile muss ich aber gestehen, dass ich hin und wieder mal an einem Glas nippe und es ausprobiere 🙂

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  2. 24. September 2018 / 12:29

    Das schaut ja nach einem wirklich tollen Event aus, ich habe das bei einigen Bloggern via Insta-Stories quasi live miterlebt 😉 , deine Bilder dazu sind einfach der Hammer, so stimmungsvoll. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

  3. 24. September 2018 / 14:45

    Wowww was für ein spannendes Event und das Video schaut auch echt beeidnruckend aus!
    Ich bin ja ein großer Unterstützer des Rotweins 😉 von daher schaut euer gedecktzer Tisch mit all den Köstlichkeiten auch sooo einladend aus!
    Wunderbare Impressionen meine Liebe!

    Hab einen guten Start in die Woche ♥

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

  4. 24. September 2018 / 17:51

    ich muss zugeben, dass ich in den letzten Jahren ein wenig vom Wein weggekommen bin – wieso, das weiß ich eigtl. gar nicht so genau 😉
    aber ich finde es auf jeden Fall nach wie vor sehr spannend, was das Handwerk, als die Wimzerei, angeht … genauso, dass Kenner immer wissen, welchen Wein man zu welchem Gericht reichen kann 🙂

    gerade solche Kombis sind eben spannend!

    komm gut in die neue Woche Liebes und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. 24. September 2018 / 19:14

    sieht nach einem richtig tollen tag aus! ich habe mir zu dem zeitpunkt auch die instastories angeschaut. ein wirklich tolles erlebnis! und das video zum schluss ist ja mal richtig toll! hehe jetzt hätte ich lust auf ein glasal wein! cheers
    glg karo
    https://kardiaserena.at

  6. 25. September 2018 / 10:09

    Das klingt so toll! Ich trinke auch total gerne Wein und finde ich tierisch interessant wie Wein hergestellt wird. Außerdem liebe ich es neue Sorten zu probieren und Unterschiede zu “erschmecken”. Den Bildern und dem Text nach zu urteilen hattest du auf jeden Fall einen ganz tollen Tag. Finde das Essen zum Wein sieht auch super lecker aus und passt perfekt dazu 🙂

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

  7. 26. September 2018 / 16:22

    das klingt ja megaaa nett! und die location sieht super aus!!! WOOW

  8. 27. September 2018 / 10:26

    Uh das klingt nach einem tollen Ausflug, was für ein wunderschönes Gut! Ich finde auch die Idee hinter diesem Projekt super, junge Talente zu fördern zahlt sich immer aus 🙂
    xx, Carmen – https://carmitive.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.