DRAPED, KNOTTED, CUT: TOO DAMN EXPENSIVE DRESS









DRAPED, KNOTTED, CUT: TOO DAMN EXPENSIVE DRESS // WEARING –dress: too damn expensive // bangle: jukserei // slippers: h&m // bag: gucci Dionysus

Nach einer Reihe an Outfits aus Thailand gibt’s heute den ersten Look, den ich wieder zuhause geshootet habe. Fast etwas wehmütig, muss ich sagen, hihi… Aber tatsächlich hat mich vergangene Woche ein Päckchen meines Lieblingslabels Too Damn Expensive erreicht und ich wollte euch so schnell wie möglich dieses tolle Too Damn Expensive Dress vorstellen. Ich freue mich jede Saison wie ein kleines Kind auf den Release der neuen Kollektion. Die Mode entspricht einfach so stark meinem Stil, dass sie für mich gemacht sein könnte und ich wirklich jedes einzelne Design tragen würde (#notsponsored). Daher kann ich mich wirklich glücklich schätzen, mir immer ein paar Stücke aussuchen zu dürfen.

all black everything

Farben gibt es bei Too Damn Expensive nicht, dafür wird Schwarz gefeiert. Jedes einzelne Stück einer jeden Kollektion ist in der Nichtfarbe gefertigt. Anstatt auf auffällige Töne oder Prints setzt das Label auf spannende Materialien und Schnitte. Alles konzentriert sich hier auf fließende, luftige Stoffe gepaart mit geraden Linien und präzisen, starken, fast dekonstruierten Cuts. Detailreichtum lässt allblack Outfits eben einfach interessanter aussehen! Und genau das liebe ich auch so daran! Wie ich immer predige: Besonders bei Ton-in-Ton Outfits achte ich sehr auf Texturen, Schnitte und spezielle Details. Einfach, damit‘s nicht langweilig wird.

draped, knotted, cut: mein too damn expensive dress

Bei Too Damn Expensive runden kleine Details jeden Look ab. Draped, knotted, cut lautet hier die Devise. Jedes Kleidungsstück, egal ob Kleid, Hose, oder Top, kann verändert werden. Die raffinierten Schnitte bieten euch die Möglichkeit, die Teile durch Binden oder Knoten ganz individuell und auf verschiedene Arten zu tragen und ist damit unglaublich vielseitig. Und ganz abgesehen davon finde ich Kleider immer so herrlich unkompliziert! Einfach hineinschlüpfen und gut isses! Kein langes Überlegen, was man dazu kombinieren soll (gut, gut, abgesehen von Schuhe und Tasche). Und zudem gilt: Je interessanter das Kleid an sich, umso weniger Accessoires braucht man … Besonders an heißen Sommertagen finde ich diesen Komfort unbezahlbar. Ich trage ein Kleid von TOO DAMN EXPENSIVE, Slippers von H&M und meine GUCCI DIONYSUS.

Startet gut in die neue Woche,
xx Sarah-Allegra


ENG // Just a short hello from me, peeps! I’ve been quite stressed lately and therefore don’t always find the time to write a long text in English! I hope you forgive me for that! However, I couldn’t resist to show you my new favorite summer dress by one of the coolest labels I know: Too Damn Expensive. How cool and special it is, I’ve already shown you and raved about to you in a series of of blogposts throughout the year, like MINIMAL SPRING VIBES, THE ICONIC DRESS, ALLBLACK LAYERING, DECONSTRUCTIVIST and MODERN SAMURAI. This time, I’m wearing a dress from TOO DAMN EXPENSIVE, slippers from H&M and my GUCCI DIONYSUS.

Have a wonderful week,
xx Sarah-Allegra


Pics by Peter Grüllenberger
PR-Sample von Too Damn Expensive

Folge:

28 Kommentare

  1. 17. Juli 2017 / 13:59

    Das Kleid sieht ja richtig toll aus und die Kombi mit den Schuhen gefällt mir sehr gut :-*

  2. 17. Juli 2017 / 14:20

    Wow, ich bin begeistert von den Fotos, dem Outfit, der Location. Du siehst wirklich toll aus <3
    Alina // alinacorona.de

  3. 17. Juli 2017 / 16:47

    Oh babe! You look gorgeous in this chic LBD! The high neck is such an elegant style and I love those super cute flats!
    x Emily
    http://shedoes.com.au

  4. 18. Juli 2017 / 23:43

    Ach was für ein wahnsinnig tolles Outfit das mal wieder ist! Ich bin ganz vernarrt in das schwarze Maxi Kleid und liebe die Kombination mit den Slippers!

    Liebste Grüße aus Paris,
    Sophie || http://basicapparel.de

  5. 19. Juli 2017 / 12:12

    Das Kleid ist wirklich ein absoluter Hingucker! Ich mag den Schnitt und die Details total.
    Außerdem kannte ich das Label bisher noch gar nicht, muss ich mir auf jeden Fall mal genauer anschauen 🙂

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

  6. 19. Juli 2017 / 13:39

    Das Label war mir bisher tatsächlich komplett unbekannt, aber das Kleid ist ja der Hammer, ich muss sofort mal auf der Onlineseite vorbeischauen und wenn ich noch anfügen darf: ich liiiiebe deine Tattoos. Hammer Look, tolle Fotos. Ich wünsche dir eine ganz fabelhafte Wochenmitte, allerliebste Grüße, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

  7. 19. Juli 2017 / 14:06

    Waoh! Das Kleid ist der Hammer! Dass das Label eher auf schwarz fixiert ist und lieber auf die Schnitte achtet hört sich spannend an 🙂
    Könnte auch genau mein Stil sein 🙂
    Liebste Grüße
    Swantje von http://www.swanted.de

  8. 19. Juli 2017 / 14:26

    Wie konnten diese H&M-Mules an mir vorbeigehen? Das Kleid ist außerdem toll, ich werde mir die Kollektion gerne mal anschauen 🙂
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  9. 19. Juli 2017 / 14:41

    meine liebe Sarah-Allegra,
    genau solche Kleidungsstücke liebe ich! Kleider, die für sich sprechen durch Farbe (oder nicht), Schnitt und Material. das ist das schönste Kompliment, dass ein Kleidungsstück dem Körper einer Frau machen kann, wie ich finde 🙂
    ich finde dieses Kleid steht dir auch einfach fabelhaft! das Label kannt ich vorher auch noch nicht. sehr cool, es durch dich entdeckt zu haben!

    wünsche dir eine schöne Wochenmitte,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

  10. 21. Juli 2017 / 15:16

    Hallöchen liebste Sarah,
    hach wie sehr ich deine Liebe für dieses Label nachempfinden kann <3 ich bin ein riesen Fan und finde deren Kollektionen auch jedesmal überragend!
    Und ich gebe dir zu 100% recht, deren Stücke sind wie für dich gemacht 🙂 !!!
    Liebste Grüße,
    Julia von http://coffeejunkyjules.com

  11. 25. Juli 2017 / 17:30

    Yessss Sarah, this dress is absolutely perfect on you. And ahhh you look incredible girl. Love it!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.