LIFE UPDATE #9







life update #9

Jedes einzelne Mal, wenn ich mich hinsetze, um mein monatliches Life Update zu schreiben, bin ich (1) zunächst mal überrascht, dass schon wieder ein ganzer Monat vergangen ist und (2) frage ich mich immer, was ich eigentlich so erlebt habe. Tatsächlich vergehen die Tage mit Arbeit und Blog oft so schnell, dass 30 Tage nur so vorbeirauschen und ich dann wirklich im Kalender nachsehen muss, was ich eigentlich so getan hab.

#nicht getan

Normalerweise würde ich ja damit beginnen, euch zu berichten, was ich im September so alles #getan habe. In Wirklichkeit habe ich im vergangenen Monat aber mal so richtig zurückgeschalten, viele Treffen, aber auch Termine und Blogger Events abgesagt. Darunter auch die MQ Vienna Fashion Week, auf die ich mich unglaublich gefreut hatte. Aber manchmal geht’s eben nicht anders und ich glaube, mir wäre im September auch nicht viel anderes übriggeblieben als es endlich mal ruhiger angehen zu lassen. Dazu habe ich auch den ganz persönlichen Post WENN ALLES ZU VIEL WIRD … geschrieben.
Mein Körper hat mich diesen Monat ganz schön in meine Schranken gewiesen. Vielleicht habt ihr es ja mitbekommen, aber ich leide seit Juni unter relativ starken Migräneanfällen und im September war’s tatsächlich so heftig wie noch nie zuvor in meinem Leben. Ich war sogar für einen Tag im Krankenstand, das erste Mal seit ich arbeiten gehe! Aber eines hab ich diesen Monat gelernt: Der Körper macht nicht auf ewig alles mit. Und irgendwie bin ich auch ganz froh darüber, weil ich an den letzten Wochenenden viel Zeit damit verbracht habe, mich wieder zu regenerieren und nach langer Zeit nun endlich wieder etwas ausgeruhter bin.

#getan

Ich habe mich im September endlich mal erfolgreich unserer Wohnung gewidmet und ein paar Interior-Ideen umsetzen können. Einen ersten Einblick habe ich euch ja bereits im Post LIVING ROOM UPDATE: MARMOR & GOLD DETAILS gewährt. And there is more to come! Und trotz meiner Migräne gab’s im September auch wieder ein wenig #qualitytime mit Freunden und meiner Mama und Sis, die im August wegen des Studiums nach Graz gezogen ist.
Nachdem es beim Launch Event der Urban Decay Naked Heat Palette in Wien mit dem Tattoowieren nichts geworden ist (hier habe ich euch darüber berichtet), habe ich nicht lange überlegen müssen, als meine Mama mich gebeten hat, ihren Tattoo-Termin zu übernehmen. Seit letzter Woche zieren daher acht neue Tattoos meinen Körper.

#gebloggt

Nachdem ich im August ganz spontan ein Teil der #7WaystoWear Reihe geworden bin, gab’s natürlich auch im September wieder einen Beitrag. Diesmal zum Thema VERTICAL STRIPES für den ich meine liebsten Pyjama Pants nochmal ausgraben konnte. Meine liebe Katii von Süchtig nach und ich haben außerdem eine neue Blogreihe mit dem Namen #kreatiefgründig gestartet, im Rahmen derer wir euch einmal im Monat zu den verschiedensten Themen zwei Beiträge liefern. Los ging es im September mit dem Beauty-Beitrag: DAS SIND MEINE 5 LIEBSTEN MAKE-UP PRODUKTE. Und auch mit meinen Blogger Mädels der#LNZ6BlogCrew gab’s endlich ein Wiedersehen bei einem leckeren Dinner im Rauner, einem wirklich empfehlenswerten Restaurant in Linz.

#gesehen

Natürlich war ich auch im September wieder viel im Kino, ganze sechs Mal zu Tulpenfieber, Limehouse Golem, Barry Seal, Mother!, Kingsmen 2 und Es. Ich liebe Historienfilme und Tulpenfieber war ein wundervolles Beispiel eines solchen. Wunderschöne Kostüme, noch bessere Schauspieler (ich liebe Christoph Waltz) und ein dramatischer Plot! Was will man mehr? Limehouse Golem fand ich vom Setting her toll. Im düsteren, viktorianischen London angesiedelt, hat mich der FiIm stark an Jack the Ripper erinnert. Gut gemacht, gut gespielt, aber handlungstechnisch leider ein wenig vorhersehbar. Nichts desto trotz aber gute Unterhaltung. Sowohl Barry Seal als auch Kingsmen 2 waren dafür umso genialer.
Puh, Mother!, wo soll ich da anfangen … Ist der Film gute Unterhaltung? Mh, eher nicht. Wer unterhaltsames Popcornkino sucht, ist hier definitiv fehl am Platz. Wer’s allerdings anspruchsvolle Kunstfilme mit viel metaphorischem Gehalt und Symbolismus sucht, dem kann ich Mother! nur empfehlen.
Ende September war’s endlich soweit: Der Film, auf den ich das ganze Jahr sehnsüchtig gewartet hatte, kam endlich in die Kinos! Und als erklärter Horrorfilm-Nerd kann ich nur von einem Film sprechen, der Neuverfilmung von Stephen Kings IT. Ich habe das Buch geliebt und mich beim ersten Lesen in jungen Jahren zu Tode gefürchtet, also war ich dementsprechend gespannt auf den Film. Entgegen vieler Kritiken fand ich den Film echt gut. Ich hab mich zwar nicht gefürchtet (aber das kommt bei mir eigentlich ohnehin nicht mehr vor), aber ich fand ihn echt atmosphärisch.

#getragen und #gekauft

Im September habe ich mal vergleichsweise wenig Geld für neue Kleidung ausgegeben, sieht man von meinem Checkered Suit ab, den ich euch im Post HOW TO WEAR THE CHECKERED BLAZER gezeigt habe. Das war übrigens auch mein liebstes Outfit im September. Dafür hab ich viel Geld in Interior Geschäften gelassen, uns endlich einen Marmortisch gegönnt und ganz viel Deko gekauft. Und mein persönliches Highlight: Ein Pusheen Kaffeebecher ☺

#geplant

Neben ein paar tollen Plänen, die ich für den Oktober schon geschmiedet habe, stehen auch einige unerfreuliche Dinge an. Aufgrund meiner Zahnspange muss ich mir die nächsten Wochen gleich 3 Weisheitszähne reißen lassen. Aber ich seh’s positiv, ich hab’s dann wenigstens schnell hinter mir. Mitte des Monats ist dann auch schon die Weihnachtsfeier in der Agentur geplant und am Tag darauf geht’s mit Nespresso früh nach Wien zur Viennale. Und die letzte Oktoberwoche haben Peter und ich uns freigekommen und wir wollen auf jeden Fall wieder wegfliegen! Wohin? Das wissen wir noch nicht.

Startet gut ins Wochenende,
xx Sarah-Allegra


Pics by Peter Grüllenberger and me

Folge:

13 Kommentare

  1. 6. Oktober 2017 / 13:44

    Wow, wunderschöne Bilder hast du da gemacht.
    Das lässige Bild im Anzug ist einfach Mega.
    Der cherckered Suit steht Dir unglaublich gut.
    Hab einen wundervollen Abend <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

  2. 7. Oktober 2017 / 15:25

    Hallo liebe Sarah-Allegra!
    Hach mensch es tut mir leid zu lesen, dass es dir nicht gut ging im letzten Monat. Gerade weil ich selber Migränepatient bin, kann ich das sehr gut nachempfinden. Und es ist wirklich so wie du sagst, unser KÖrper macht nicht ewig alles mit. Wir müsse nauf ihn hören. Und wenn wir das nicht gut genug tun, dann zeigt er uns eben, wo die Grenzen sind 🙁 Ich hoffe aber, dass es dir bald viel besser geht!
    Um so schöner ist es natürlich zu lesen, dass du trotzdem etwas Zeit mit deinen liebsten Menschen verbringen konntest und so schöne Stunden im September hattest!
    Und danke, dass du erwähnt hast, wie oft du im Kino warst. Ich musste nämlich wirklich gerade ganz stark nachdenken, wann ich das letzte mal da war. Und ich befürchte es war im Januar… Es wird ma lwieder Zeit.

    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Samstag und ein gemütliches Wochenenende!
    Liebste Grüße an Dich! ♥ Saskia von Dem Wind entgegen

  3. 8. Oktober 2017 / 0:45

    Toller Post! Die Bilder gefallen mir sehr und auch dein Outfit ist der Hammer! Das Muster ist gerade ja sehr angesagt. Hört sich toll an, dass du dir einen Mamortisch gegönnt hast. Die sehen aber ja auch immer wirklich toll aus 🙂

    Liebe Grüße
    Kim 🙂
    https://softandlovelyx.blogspot.de/

  4. 8. Oktober 2017 / 14:19

    Oh ich finde es schön, dass du mit diesem Life Update jedes Mal auch für dich den Monat Revue passieren lassen kannst. Ich bin ja immer noch ein Fan von dieser gestreiften Hose – und von deinen Interior Posts! Ich freue mich schon auf die kommenden Updates!
    xx, Carmen – http://carmitive.com

  5. 9. Oktober 2017 / 9:52

    meine liebe Sarah-Allegra,
    ich kann dich bestens verstehen … die Zeit vergeht immer wie im Flug und oft merken wir es erst, wenn wir kurz Inne halten und mal in uns reinhören! daher mag ich es auch immer solche Lifeupdates zu lesen und selber zu schreiben 🙂

    tatsächlich habe ich noch gar nicht so richtig mitbekommen, dass du SO EIN GROßER Kino-Fan bist 🙂 mein letzter Kinobesuch ist sicher schon wieder ein gutes halbes bis ganzes Jahr her … ich nehme es mir immer vor, aber dann kommen doch anderen Pläne dazwischen 😉
    das mit deinen Weißheitszähnen klingt grausig, aber ich finde es unglaublich cool, dass du es so gelassen siehst!

    also einen wundervollen (verspäteten) Start in den Oktober und eine wundervolle neue Woche auch!
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

  6. 9. Oktober 2017 / 12:27

    Manchmal merkt man leider erst zu spät, dass man sich viel zu viel zugemutet hat. Aber ich hoffe, dass es dir wieder besser gut und dir die kleine Auszeit gut getan hat! 🙂
    Es würde ich mir auch gerne anschauen, da ich das Buch früher auch total geliebt habe. Leider habe ich aber noch niemanden gefunden, der mit mir reingehen möchte..

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Jana von Bezaubernde Nana

  7. 11. Oktober 2017 / 15:49

    Ooh das lese ich ja erst jetz – 8 neue Tattoos!! Wow jetzt möchte ich natürlich gerne wissen, wo die sich alle verbergen 🙂 Vielleicht mal einen Tattoo-Post dazu? ♥

    Und ja, der Körper übernimmt es manchmal “Stopp” zu sagen, wenn man es selbst nicht rechtzeitig merkt..daher hoffe ich, dass du dich etwas ausruhen kannst und gut im Oktober startest ♥

    xxx
    Tina

    http://styleappetite.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.