SO STYLT IHR DEN TRENCHCOAT: 7 ways to wear




Er ist casual, cool, klassisch, chic und sexy: Der Trenchcoat. Als absoluter Allrounder lässt er sich blendend mit so gut wie allen Teilen in unserem Kleiderschrank kombinieren. Wie ihr die klassischen Mäntel am besten stylt, verrate ich euch im heutigen 7 WAYS TO WEAR Beitrag.








Pics by Peter Grüllenberger

TRENCHCOAT // WEARING – trenchcoat: h&m // blouse: zara // jeans: levi’s 501CT // flats: mango // bag: chanel jumbo

Ich liebe Trenchcoats. Nicht nur deshalb, weil ich überhaupt ein Fan all jener klassischen Kleidungsstücke bin, die nie aus der Mode kommen, sondern auch, weil dieses Fashion Must-have ein absoluter Allrounder ist, das so gut wie immer und überall passt. Und weil der Trenchcoat dieses Jahr wieder ganz besonders im Trend liegt, haben wir uns entschieden, unseren aktuellen 7 WAYS TO WEAR Beitrag dem Fashion Phänomen zu widmen!

woher kommt der trenchcoat?

Als Thomas Burberry, der Gründer des Labels Burberry, 1879 das Gabardine-Gewebe erfand, revolutionierte er die bis dahin getragene, unbequeme Regenbekleidung. 1912 präsentierte er ein Mantelmodell aus Gabardine, das anstelle von Knöpfen mit einem Taillengürtel ausgestattet war und zum Vorläufer des Trenchcoats wurde. Im Ersten Weltkrieg gelangte der Trenchcoat schließlich zu seinem Namen: Er wurde als Kleidungsstück beim Militär genutzt und aufgrund seines Gebrauchs im Schützengraben (Trench) schließlich Trenchcoat genannt.
Seinen modischen Durchbruch erlangte der Trenchcoat, als ihn zunächst Humphrey Bogart in Casablanca und in den 60er Jahren schließlich Audrey Hepburn in Frühstück bei Tiffany trug. Seither zählen Trenchcoats zu den absoluten Klassikern der Modegeschichte und sollten als Fashion Must-haves in keinem Kleiderschrank fehlen!

beige als trendfarbe

Auch wenn ich persönlich den klassischen Trenchcoat in Beige bevorzuge, ist das schon lange nicht mehr die einzige Farbe, die auf den Mänteln funktioniert. Die beige Variante ist zwar immer noch die beliebteste, aber Schwarz, Blau, Rot oder auffällige Muster funktionieren mindestens ebenso gut. Damit ihr euren Trench allerdings möglichst vielseitig kombinieren könnt, sind gedeckte oder neutrale Farben von Vorteil. Ich liebe auch meinen weißen Trenchcoat, den ich euch vor ein paar Wochen in den Beiträgen FRÜHLINGSOUTFIT MIT PLISSEEROCK UND AIGNER BAG und LAYERING TREND 2018 bereits gezeigt habe!

die wichtigste trenchcoat-styling-regel

Der Gürtel wird beim Trenchcoat nur geschlossen, wenn es das Wetter unbedingt erfordert! Denn der Mantel sieht einfach am besten aus, wenn er offen getragen wird! Den Gürtel könnt ihr dabei am Rücken locker zusammenbinden oder einfach hängen lassen. Die Knöpfe sollten übrigens generell niemals zugemacht werden. Das nimmt dem Mantel seine Coolness! Wenn es trotzdem einmal kälter ist, schlagt den Mantel vorne zusammen und bindet ihn mit dem Gürtel zu.

so kombiniert ihr den klassiker

Das absolut geniale am Trenchcoat ist, dass er im Grunde zu allem kombiniert werden kann. Lässigen Looks könnt ihr damit schnell und einfach eine feminine Note verleihen und selbst Sneakers, Jeans und Shirt erhalten durch ihn ein chices Upgrade! Trenchcoats machen sich aber nicht nur mit Hosen super, sie passen auch hervorragend zu Kleidern. Man denke nur an Audrey Hepburn, die den Trenchcoat in Frühstück bei Tiffany zum kleinen Schwarzen trug! Dazu Pumps und eine schicke Tasche und ihr seid perfekt für ein feines Dinner gekleidet. Besonders schön finde ich auch die Kombination von hellen Trench Varianten zu dunklen Outfits. Dadurch kommt die Farbe so richtig schön zur Geltung!
Ich habe mich für ein lässiges Outfit in der klassischen Blue Jeans White Shirt Variante entschieden. Da ich im Frühling mehr Lust auf Farbe habe, trage ich momentan gerne mal wieder Denim. Dazu Trenchcoat, Flats und meine Chanel Jumbo und fertig ist ein absoluter Wohlfühllook! Ich trage einen Trenchcoat von H&M, eine ZARA Bluse, meine LEVI’S 501CT, Flats von MANGO und meine CHANEL Jumbo.

Startet gut ins Wochenende,
xx Sarah-Allegra

7Ways2Wear
Folge:

6 Kommentare

  1. 27. April 2018 / 11:04

    was für ein wahnsinnig schöner Look meine Liebe! ich bin da ganz bei dir und sehr den klassischen Trench als absolut Schönste Übergangsjacke … man kann quasi kombinieren dazu was man will und wird immer angezogen aus!

    deine lässige Variante mit der destroyed Jeans finde ich auch super cool 🙂

    komm gut ins Wochenende Liebes und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  2. 27. April 2018 / 11:36

    So ein toller, cleaner und perfekter Look! Würde ich auch so tragen! :-*

  3. 28. April 2018 / 17:08

    Sehr schöne Bilder du siehst wirklich toll aus! Ich bin momentan auch auf der Suche nach einem neuen Trenchcoat, aber habe bisher keinen gefunden, der mir richtig gut steht :-/ Aber hoffentlich werde ich diesen Frühling noch fündig 🙂

  4. 1. Mai 2018 / 11:10

    I absolutely love wearing trench coats and I think simple and chic is often best with them too. The drape of this one is so elegant, perfect with a silk shirt!
    xx Jenelle
    http://www.inspiringwit.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.